// About

Screenshot
Screenshot aus der Installation “Bauhaus 2009″ für die TTG von Stefan Kraus, 2008

Die Bauhausmaschine
Die Bauhaus Maschine ist eine mobile Ausstellungsperformance, die im Laufe des „Bauhaus Jahres 2009“ kontinuierlich wachsen wird. Die audiovisuelle Collage zeichnet das „Bauhaus in den Köpfen“ nach – die einzigartige Wirkungsgeschichte der einflussreichsten Designschule des 20ten Jahrhunderts. Die Installation passt sich dem bespielten Raum an und sammelt während der Ausstellung neues Material.
Screenshot
Videoinstallation “Bauhaus 2009″ für die TTG von Stefan Kraus, 2008

Idee, Regie, Bewegtbild : Stefan Kraus
Stefan Kraus ist einer der Gründer der Videokunstgruppe MXZEHN. Er beschäftigt sich mit den Möglichkeiten des „Bewegtbildes“, das sich vom Film vor allem durch die Vermeidung der horizontalen Montage zugunsten einer interaktiven, vertikalen Erzählweise unterscheidet. Er hat an der Bauhaus-Univerisät Weimar Interaction Design und Medienperformance unterrichtet. Stefan Kraus lebt und arbeitet in Weimar.

Stefan Kraus is a founding member of the video art group “MXZEHN”. His works deals with the „moving image“, distinguished from „movies“ by the avoidance of the horizontal montage in favour of a vertical and interacive narrative. He has been teaching interaction design and media performance at the faculty of art design at Bauhaus-University Weimar. Stefan Kraus lives and works in Weimar.

Screenshot
Installation “Schichten” von Marc Sauter

Musik, Programmierung : Marc Sauter

Marc Sauter arbeitet als Komposnist und Medienkünstler. Er ist der musikalische Kopf der Projekte “Seltsam&Strahler” und “Hempel und Sauter”. Seine Kompositionen verbinden athmosphärische Dichte mit einer Aura der “Zeitlosigkeit”. Seine Klangwelten lösen den Raum aus der umliegenden Wirklichkeit und entfalten eine fast hypnotische Wirkung.

Marc Sauter is working as composer and media artist. He is the musical mind behind the sound project “Seltsam&Strahler” and the band “Hempel & Sauter”. His Music connect athmospheric density with an aura of “timelessness”. His sound sculptures dissolves space out of the surrounding realities and unfold an hypnotic groove.


Screenshot
< Videoinstallation “Thüringenfenster” von Stefan Kraus zur EXPO REAL, 2008


Projektbeschreibung

2009 jährt sich die Gründung des staatlichen Bauhaus in Weimar, der einflussreichsten Designschule des 20. Jahrhunderts zum 90sten Mal. Nicht nur in Weimar finden zu diesem Anlass zahlreiche Veranstaltungen, Ausstellungen und Symposien statt. Die Bauhaus Maschine ist eine interdisziplinäre, mobile und prozesshafte Ausstellung die im Laufe des Bauhaus Jahres kontinuierlich wachsen wird und die sich auf die Suche nach dem „Bauhaus in den Köpfen“ macht. Arbeiten, Statements und Experimente von Künstlern, Designern, Musikern und Architekten sollen ein Gefühl für die kontinuierliche Wirkungsgeschichte des „Bauhaus“ vermitteln, wie sie sich jenseits wissenschaftlicher Untersuchungen darstellt. Dabei geht es nicht um die nüchterne Dokumentation von Ereignissen sondern um die Verschmelzung verschiedenster Einflüsse, Aktivitäten und Ereignisse zu einer künstlerischen Collage. Garanten für die künstlerische Qualität der Ausstellung sind die beiden Medienkünstler Stefan Kraus und Marc Sauter, die bereits mehrere audiovisuelle Performances und Installationen zusammen entwickelt haben. Technischer Kern der Ausstellung ist eine Mediaserver Plattform, die es erlaubt Videoanimationen in Echtzeit über mehrere Ausgabegeräte hinweg zu erstellen und mittels Videoprojektoren und Goßbildmonitoren in bestehende Räume zu integrieren. Was sich technisch anhört ist in Wirklichkeit ein künstlerisches Werkzeug, das völlig neue Zugänge zu Bewegtbild und Audiocollagierung ermöglicht. Of zum Erstaunen des Publiums erweist sich das so entstehende „Bewegtbild“ als grundsätzlich verschieden von herkömmlichen filmischen Medien. Die beiden Künstler besuchen Veranstaltungen, Ausstellungen, Workshops und Vorträge und samplen Bild- und Tonmaterial, das sie in einem kollaborativen Prozess weiterverarbeiten und kontinuierlich zur Erweiterung der Ausstellungsinstallation verwenden. Dabei geht es nicht um eine journalistische Aufarbeitung des stattgefundenen, sondern um die Exploration neuer Darstellungs – und damit Wahrnehmungsformen. Es ist der Versuch ein ganzheitliches, wenn auch nicht eindeutiges Bild von der Vielfalt, die das heutige Erbe des Bauhaus darstellen kann zu erarbeiten. Ebenso wie die Künstler wird auch die Bauhaus Maschine auf die Reise gehen. Die innovative Technik erlaubt den Auf- und Abbau der Ausstellung innerhalb weniger Stunden an nahezu jedem beliebigen Ort – nicht nur in Weimar oder Thüringen sondern weltweit. Gastspiele der Installation in Istanbul, Sao Paulo, Marseille, Genf, Wien, Den Haag und Tel Aviv sind im Gespräch.

Screenshot
< Videoinstallation “SAFT” als dynamisches Bühnenbild für Hempel & Sauter von Stefan Kraus

Project Description
The Bauhaus Machine is a mobile exhibition/performance that is going to grow continually throughout the „Bauhaus Year 2009“. The audiovisual colahe illustrates the „Bauhaus in the Heads“ – the unique effective history of the most influencual design schools of the 20th century. The installation adapty to the assigned space and collects new material while exhibiting. Nienty years ago, the most influencal design school of the 20th century was founded in Weimar – the „Bauhaus“. Exhibitions, events and symposia regarding that topic will be held not only in Weimar throughout the year 2009. The „Bauhaus Machine“ is an interdisciplinary, mobile and processual exhibition/installation that is going to grow throughout the year. It is going on a quest for the „Bauhaus in the heads“. Works, statements and experiments of artists, designers, musicians and architects hall evoke a feeling for the ongoing effective history of the „Bauhaus“ as it can be found beyond scientific research. The Installation is not a prosaic documentation of events but a melting pot of different influences, activities and experiences – joint into an artistic, audiovisual collage. The qualitiy of this artwork – which is really rather a „Moving Image“ than a movie is enshured by the authors – Stefan Kraus and Marc Sauter who developped this kind of multilayer narrative structure which is open to interpretation. Often to the surprise of the audience this „moving image“ prooves to be fundamentally different from traditional film. The technical core of the installation is a mediaserver that allows realtime videoanimation over several output devices. It includes 4 52“ plasma monitors and 4 videoprojectors that are used to integrate the content with rooms and objects. Though this describes a rather technical setup, the system is an artistic tool that opens up new ways of audiovisual collage and thus reception. The artists visit events, exhibitions, workshops, lectures and festivals to acquire samples that they process in a collaborative workflow to continually expand the exhibition. This process is not journalistic, it is more about the exploration of new ways of expression. It’s an attempt to mediate a holistic, though not distinct idea of the diversity that the contemporary heritage of the „Bauhaus“ is constituting. The installation will travel together with the artists – collecting and exhibiting at the same time. It will be used as standalone exhibition as well as a tool of live performance in Germany and worldwide, wherever the spirit of „Bauhaus“ is still alive…
Screenshot
Videoinstallation 10 Jahre / 100 Jahre Gaswerk von Stefan Kraus, 2008

Preview Realtime Compositing Bauhausmaschine
If you can see this, then you might need a Flash Player upgrade or you need to install Flash Player if it's missing. Get Flash Player from Adobe.


Das Projekt

Die Bauhausmaschine ist ein Projekt der Bauhaus-Universität zu Feier der Gründung des Bauhaus vor 90 Jahren in Thüringen. Projektträger ist das Bauhaus TransferzentrumDESIGN. Das Projekt wird durch Mittel des Thüringer Kultusministeriums gefördert.


Fotografie

Die Arbeit enthäl Bilder von zahllosen Autoren, soweit sie bekannt sind werden sie hier genannt,
sonst bitte mail an info@bauhausmaschine.de

Liana Franke . Gregor Sauer . Stefan Kraus . Tobias Scherer . Timm Burkhardt

Video Recorder

Photostream

Cwalz_Theaterplatz_0470 Cwalz_Theaterplatz_0506 BM_Backup09_Screens_0155 L1030202 PICT9604 PICT0800
View more photos >